Barrierefreies Schwimmvergnügen

In der Rheinwelle – Gau-Algesheim/Rheinhessen

Nachdem nun bereits seit einiger Zeit die Hallen- und Freibäder wieder offen sind habe ich mich heute mal wieder auf den Weg nach Gau-Algesheim in die Rheinwelle gemacht. Dieses Bad bietet vollständige Barrierefreiheit, so dass ich mich hier sehr gut aufgehoben fühle. Vom Eingang über die rollstuhlgerechte Umkleide, Toiletten und Dusche, bis zu Rampen um kleine Höhenunterschiede zu überwinden, ist für alles gesorgt. Ich konnte mich mit einem Lifter ins Schwimmbecken heben lassen und bin ca. eine 3/4 Stunde geschwommen. Das Schwimmen alleine mit den Armen klappt immer besser, denn meine unkoordinierten Beinbewegungen leisten ohnehin keinen Beitrag mehr, besser voran zu kommen. Nachdem ich „genug“ geschwommen war und mich einer der freundlichen Bademeister wieder aus dem Becken gekurbelt hatte, bin ich noch in den Restaurantbereich gerollt um etwas zu trinken, um mich danach wieder in den Umkleidebereich zu begeben. Es hat wieder Spaß gemacht, zumal die Zahl der Badegäste coronabedingt z.Zt. begrenzt ist. Und es war ein tolles Fitnesstraining auch zur Stärkung der Arm- und Schultermuskulatur. ♿💪💪😊

Die Rheinwelle in Gau-Algesheim

https://www.rheinwelle.com/

3 Kommentare

  1. Hört sich sehr gut an, ist aber nichts für mich.
    ich habe da immer Angst dass ich irgendwie auf diesen Fliesen aus Rutsche.
    Früher bin ich gerne ins Schwimmbad und das geilste war immer die Rutschbahn.

    1. Hallo Renate, so ging es mir in den letzten Jahren auch. Erst seitdem ich mich dort konsequent nur per Rollstuhl fortbewege (anders ginge es auch garnicht mehr) und ich die Behindertenausstattung nutze ist dieses Problem gelöst. Das solltest Du auch mal probieren. Die Rutschbahnen sind allerdings nicht barrierefrei. 😉

  2. Hallo Georg,
    mal wieder ein Erlebnis aus deiner Sicht.
    Ich lese sowas immer wieder gerne und ich wünsche mir, dass du mit deinen Erfahrungen viele Menschen erreichst.
    Schönes WE
    Rainer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine kleine Rechenaufgabe: *