Kleiner Schlüssel – Große Erleichterung

Behinderten-WC-Schlüssel vom CBF-Darmstadt

Das Problem:

Wer Rollstuhlfahrer ist aber noch nicht diesen Schlüssel hat, kennt das: Da findet man in der Stadt oder auf dem Autobahnrastplatz endlich eine Behindertentoilette und… – Sie ist abgeschlossen! Das kann einen schon ganz schön in Schwierigkeiten bringen. Auch auf Autobahnraststätten sind die rollstuhlgerechten Toiletten in der Regel abgeschlossen. Hier gibt es aber Mitarbeiter, welche die Räume für uns aufschließen. Die gute Nachricht: In Deutschland haben alle diese Einrichtungen einen einheitlichen Schließzylinder, und so gibt es einen Schlüssel, der für alle passt.

Was ist der Hintergrund?

In der Vergangenheit wurden die dringend benötigten Behindertentoiletten leider sehr oft auch von Menschen genutzt, die auch eine andere Toilette hätten aufsuchen können. Sehr oft waren die Einrichtungen wegen grober Verschmutzungen und Beschädigungen für uns behinderte Menschen unbrauchbar geworden. Um diesem Problem Herr zu werden musste eine Lösung her, die Räumlichkeiten nur dem Personenkreis zugänglich zu machen, der auf diese Einrichtungen angewiesen ist.

Die Lösung:

Der CBF Darmstadt (Club Behinderter und ihrer Freunde) hatte sich der Sache angenommen und sich für einen einheitlichen Schlüssel für möglichst alle Behindertentoiletten eingesetzt. Mit dem Euro WC-Schlüssel haben heute Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen selbständigen Zugang zu den für sie reservierten sanitären Einrichtungen an Autobahnen, auf Bahnhöfen, in Innenstädten und in Behörden. Auch in vielen anderen Ländern Europas hat sich dieses einheitliche Schließsystem durchgesetzt.

Den Schlüssel kann von berechtigten Personen, unter Nachweis der Behinderung (Schwerbehindertenausweis), für 23,00 € beim CBF-Darmstadt online bestellt werden.

3 Kommentare

  1. Lieber Georg,
    das ist ja interessant.
    Wusste ich gar nicht.
    Vielen Dank für die Information.

    Ich wünsch Dir auf diesem Weg auch gleich Mal viel Erfolg für deinen neuen Blog!!!

    1. Heute habe ich den Schlüssel das erste Mal eingesetzt: Im Einkaufszentrum MyZeil in Frankfurt/Main. 🙂
      Der erste Versuch ihn einzusetzen, in der Rheingalerie in Ludwigshafen, klappte hingegen nicht. Da scheint man wohl eine anderes Schließsystem zu haben. *kopfschüttel* 🙁

Schreibe einen Kommentar zu Renate Kornberger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine kleine Rechenaufgabe: *